L-Wurf

Ein kleiner Wurf, aber ein feiner. Am 5. September 2014 hat Fé genau am 65. Tag ihrer Deckung durch Gavi, drei drallen Kitten das Leben geschenkt. Innerhalb von gerade mal 25 Minuten kamen ab 11 Uhr vormittags zwei schwere Katerchen und ein etwas leichteres Mädchen zur Welt. Die Wurfgewichte haben wir jedoch nach der Geburt nicht nehmen können und wollen, um Fé nicht bei der Geburtsnachbereitung zu stören.

Augenscheinlich sind zwei der Kitten seal-tabby-point-white und eines seal-tabby-point. Der Wurf kam natürlich nicht dort zur Welt, wo wir uns das vorgestellt hatten – in einer der immerhin drei vorbereiteten Wurfkisten auf unserer Büroetage – sondern im Untergeschoss der Kratztonne. Da es zum Glück nur ein Dreierwurf war, wurde es aber dort drinnen nicht zu eng. Im Gegenteil. Fé fand es wohl besonders bequem, sich mit dem Rücken an die gewölbte Innenseite der Tonne zu schmiegen, während die Kleinen erschienen. Und auch später, als sie die Dreierbande dann säugte.

Alles in allem ein wirklich schöner Wurf mit sehr ordentlichen Gewichten. Am Tag nach der Geburt wogen wir Gewichte von 114, 102 und 88 Gramm. Nach der ersten Lebenswoche waren daraus bereits 216, 202 und 192 Gramm geworden. Kein Wunder, nachdem die kleinen Fellnasen an ihrer Milchbar sechs Zitzen zur Verfügung haben und Mama Fé kräftige Zitzen und offenbar sehr guten Milchfluss hat.

Sibirer vom Bambuswald