Kater

Stolzer Vater der meisten Würfe unserer kleinen, feinen Sibirer-Cattery „vom Bambuswald“ ist Ch. Dorogajas El-Jano. Unser "Käpt'n Blaubär" ist ein echter Prachtkerl in blue-white, für einen potenten Kater unglaublich pflegeleicht, menschenfreundlich und knuddelbedürftig – Charaktereigenschaften, die er, wie wir wissen, an seinen Nachwuchs weitergibt. Und mit sichtlichem Katerstolz sowohl das Point- als auch Nonagouti- und Verdünnungsgen.

Sein Stammbaum ist online einsehbar in der PawPeds-Datenbank. Nachtrag: Mit Beginn des Jahres 2012 ist "Big Blue" in den verdienten Ruhestand gegangen, bleibt aber auch als Kastrat Chef im Bambuswald.

Wie der Vater, so der Sohn. EC Cellini vom Bambuswald hat ganz offensichtlich den angenehmen, freundlichen Charakter des Papas geerbt. Ihm voraus hat er jedoch eine unerschütterliche Ruhe beim Autofahren und auf Katzenausstellungen. Ein echter Glücksfall. Denn mittlerweile hat sich der Katermann so prächtig entwickelt, dass er Richterinnen und Richter buchstäblich um die Pfote wickelt, was zahlreiche Nominierungen, Best in Variety und Best in Show Prädikate belegen. Wie sein Vater trägt er das Point-, das Nonagouti- und das Verdünnungsgen.

Sein Stammbaum ist online einsehbar in der PawPeds-Datenbank

Er wurde am 15.12.2008 in der dafür zertifizierten Tierklinik für Kleintiere in Frankfurt/M von Frau Dr. Hellwig geschallt: PKD negativ / HCM negativ.

Damit auch unsere sehr schönen Neva-Linien nicht zu kurz kommen, haben wir uns entschlossen CH Gavi vom Bambuswald in den "aktiven Dienst" zu übernehmen. Der Junge hat sich wirklich toll herausgemacht und scheint das Temperament seiner Mama Annabelle mit der Klasse seines Vaters Lukian zu verbinden. Was eine ausgesprochen aparte Kombination ist. Unseres Wissens trägt der das Nonagouti-Gen sowie Verdünnung. Genauer wissen werden wir das nach seinem ersten erfolgreichen Deckversuch.

Sibirer vom BambuswaldSibi-Webcam