C-Wurf

Am 18. Januar 2007 haben Annabelles Schwester Magic Siberians Angelina und Dorogajas El-Jano Hochzeit gefeiert. Am Morgen des 25. März hat dann Angelinas Wurf "Sonntagskinder" das Licht der Bambuswald-Welt erblickt – der C-Wurf vom Bambuswald.

"Linchen" hat sich dabei als perfekte Katzenmama gezeigt und ihre vier Kitten ohne Zwischenfälle zur Welt gebracht, abgenabelt, beleckt und angelegt. Die vier Winzlinge von durchaus stattlichen Geburtsgewichten kamen im Abstand von 20 bis 30 Minuten zur Welt, unterbrochen von einer zweistündigen Schaffenspause nach den ersten beiden Sibikitten.
Den Anfang machte ein Katerchen in black-tabby (eventuell classic) mit strammen 122 Gramm Geburtsgewicht. Wir haben ihn Carlo vom Bambuswald genannt nach dem großen, bösen Kater aus den Micky-Maus-Heftchen unserer Jugendzeit. Nummer zwei in der schwarzen Runde, ebenfalls ein Katerchen, hört auf den Namen Cellini vom Bambuswald, durchaus in Anlehnung an den großen florentinischen Bildhauer und Goldschmied gleichen Namens, nachdem er eine besonders schöne Zeichnung in seinem black-tabby aufweist. Sein Geburtsgewicht hat 118 Gramm betragen. ChaCha vom Bambuswald hält als Kätzin des Wurfs die Fahne der holden Weiblichkeit hoch. Als kleines Temperamentsbündel in black-tabby-white mit quirligen 106 Gramm Geburtsgewicht weiß sie sich beim Tanz um die besten Zitzenplätze jederzeit durchzusetzen. Den Abschluss der Sonntagskinder bildet ihre black-tabby-white Schwester Calypso vom Bambuswald. Mit immerhin 101 Gramm Geburtsgewicht hat sie keine Probleme, sich elegant zwischen ihren Wurfgeschwistern hindurch zu winden, wenn es ans Trinken an Mamas Milchbar geht.

Die endgültige Geschlechtsbestimmung und Farbbestimmung der Kitten ist mittlerweile erfolgt. Nach Rücksprache mit Mitgliedern unseres Vereins, die darin mehr Erfahrung haben als wir. Alle Kitten sind bzw. tragen Nonagouti, Verdünnung und das Point-Gen.

Fotos unserer Sonntagskinder folgen wie bei den beiden ersten Würfen im Wochenabstand, sodass man ihre Fortschritte auch im Bild bestens verfolgen kann. Interessenten, die sich in eines der Kitten verlieben oder auch in ein Pärchen und in der Lage sind, diesem die notwendige Zuwendung und eine schöne Umgebung zu bieten, können sich gerne und jederzeit mit uns in Verbindung setzen.

Ansonsten braucht es ein wenig Geduld. Denn neue Würfe im Bambuswald sind frühestens für den Sommer 2008 geplant.

Bitte klicken Sie auf die Fotominiaturen, um die Ansicht zu vergrößern.

Sibirer vom BambuswaldSibi-Webcam